Logo der St.-Nikolaus-Schule Sasseneberg

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg.

Grundschule in Sassenberg.

 

Wir haben uns vorgenommen Euch und Ihnen hier alle wichtigen Informationen über unsere Schule online zur Verfügung zu stellen.

Solltest Du oder sollten Sie etwas nicht finden, lasst es uns wissen, wir möchten unser Onlineangebot so weit es geht, für alle Zielgruppen optimieren.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite!

Herzlich Willkommen! 

 

 

Bei der freiwilligen Feuerwehr

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, wir lassen nichts anbrennen!

  • Freiwillige Feuerwehr Sassenberg
Am Dienstagmorgen war es soweit. Die 4b machte sich zu Fuß quer durch die Stadt auf den Weg zur freiwilligen Feuerwehr Sassenberg. Zuvor hatten sich die Kinder im Sachunterricht bereits mit dem Thema „Feuer" beschäftigt.
Am Gerätehaus empfingen uns vier Feuerwehrleute, die uns von ihrer Arbeit berichteten. Sie führten uns auch durch das Gebäude, wo es viel Spannendes zu entdecken gab. Gemeinsam mit den Profis überlegten die Kinder, was eigentlich genau passiert, wenn es brennt und ein Notruf bei der Feuerwehr eingeht. Schritt für Schritt wurde klar, was geregelt werden muss, bis die Feuerwehr ausrückt. Spannend war für viele Kinder das Untersuchen der Wärmebildkamera und eines Funkgeräts. Anschließend durften sich alle Kinder einmal als Nachwuchsfeuerwehrleute versuchen und die Uniformen der Großen anziehen. Fertig ausgestattet hieß es nun: „Wasser marsch!"

Begeistert schrieben die Kinder von ihrem aufregenden Ausflug: „Wir haben gelernt, was man macht, wenn es brennt. Man nimmt eine Sauerstoffflasche und macht sie sich an den Rücken. Dann verbindet man sie mit dem Mund." (Daniel) – „Wir waren im Feuerwehrauto und es war sehr cool. Dann durften wir mit dem Schlauch spritzen." (Vivien) – „Es war sehr schön bei der Feuerwehr. Wir konnten mit dem Wasser spritzen und haben die Autos kennengelernt." (Konstantin) – „Wir mussten lange laufen. Als wir angekommen waren, wurden wir freundlich begrüßt. Wir durften mit dem Wasserschlauch spritzen und nachher durften wir ins Feuerwehrauto. Ganz zum Schluss sind wir in den Versammlungsraum gegangen, um dort zu essen. Dieser Tag war sehr schön." (Mone)

Waldtag

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, ich glaub ich stehe im Wald hier..

  • St.-Nikolaus-Schule
 Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, da hieß es für die Hälfte unserer Schüler schon wieder: "Heraus aus den Klassen!" Für die zweite und vierte Jahrgangsstufe stand vom 10.-17.9. der Waldtag auf dem Programm, den Herr Sievers, passionierter Jäger und Gründer der rollenden Waldschule ausrichtete.
Nach einem viertelstündigen Fußmarsch trafen die Klassen auf dem gut präparierten Waldstück auf den Fachmann und Cato, seinen guterzogenen Jagdhund. In spielerischer Form lernten unsere Kinder viel über das Leben der Tiere und Pflanzen, stets waren alle aktiv gefordert. So mussten beispielsweise Eicheln als Wintervorrat an vielen Stellen versteckt werden und später jeder als Eichhörnchen seine Verstecke wiederfinden.
Große Begeisterung weckte die riesige Auswahl an präparierten Fellen - da sah man etliche Kinder als Dachse, Wildschweine und Hirsch durch den Wald laufen mit Pelz auf dem Rücken, aber nicht immer mit den passenden Geräuschen.
Den Abschluss stellte die Ausstellung der Tierpräparate dar, von der Spitzmaus bis zum Uhu, eine große "Schau"!
Nach vier Stunden in der Natur war allen klar: Der Wald ist ein toller Lernort!

Perfekter Start ins erste Schuljahr

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, das neue Schuljahr beginnt.

  • Einschulung 2013
Kaum waren unsere "Neuen" vom ökumenischen Gottesdienst im Forum eingetroffen, da schallte ihnen aus mehr als 150 Kehlen entgegen:
"Ihr geht jetzt zur Schule, ihr geht jetzt zur Schule - nun beginnt der große Traum!"

Der beginnt für die 46 Schülerinnen und Schüler ebenso wie für die Lehrerinnen Alexa Goldberg und Sandra Walkenfort, die mit Beginn dieses Schuljahres das Kollegium bereichern.

Nach der Begrüßung durch Frau Dilla erlebten kleine und große Gäste ein buntes und mitreißendes Programm. Die Zweitklässler führten für ihre Nachfolger ein kleines Theaterstück von Nis Puck auf, der das Lesen lernen wollte und nach vergeblichen Versuchen die Buchstaben entdeckte.
Auftritte von Flötengruppe und Chor folgten, bevor die Erstklässler zum Probesitzen und Schnupperunterricht in ihre Klassen zogen.

Eltern und Großeltern genossen derweil die liebevolle Bewirtung durch die Eltern der 4. Jahrgangsstufe - bei strahlendem Sonnenschein, eigentlich bestem Ferienwetter!

Wir wünschen Allen einen guten Start in das neue Schuljahr.

Verdiente Anerkennung - ausgezeichnete Sportler

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, Goldregen mit Musik vor den Ferien.

  • Urkunden mit Musik
Letzter sportlicher Höhepunkt des Schuljahres war am Freitag die Verleihung der Sportabzeichen an die Viertklässler und der Ehrenurkunden für die Bundesjugendspiele. 48 Kinder verlassen die St.-Nikolausschule, 47 von ihnen mit einem Sportabzeichen. Dieses ist nun nicht mehr nach Zahl der Wiederholungen in Bronze, Silber und Gold gestaffelt, sondern nach der Qualität der Leistungen.

Diese konnten sich wahrlich sehen lassen, denn neben 4 bronzenen gab es 19 silberne und 24 goldene Auszeichnungen. 12 Schüler schafften ihr Sportabzeichen bereits zum fünften Male, da sie schon als i-Männchen erfolgreich gewesen waren. Zufriedenheit auch bei den Lehrern: der Grundstein für eine gute Jahresbilanz war gelegt.

Nach dem Siegerfoto schritt Frau Dilla zur Ehrung der Sportler, die bei den Bundesjugendspielen herausragende Leistungen erbracht hatten. Mit fast 70 Schülern und einer Quote von 34% durfte sich ein Drittel aller Teilnehmer stolz auf der Bühne präsentieren und die Ehrenurkunden schwenken.

Musikalisch rundeten die Kinder der Chor-AG unter der Leitung von Frau Brenne und die Kinder der Flöten-AG von Frau Meyer mit gekonnten Darbietungen die kleine Feierstunde ab.
Dann ging es mit großem Hallo in die Ferien.

Sahara-Marathon

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, Traditioneller Lauftag mit besonderer Note.

  • Sahara-Marathon
27 Grad im Schatten schon um 8.00 Uhr morgens und den Schatten gab es nur in der Turnhalle, wo unsere Jüngsten ihre Viertel- und Halbstundenläufe für das Laufsport-Abzeichen absolvierten! Die Dritt- und Viertklässler drehten ihre Runden auf dem Bolzplatz in voller Sonne. Wer diese mitzählen wollte, wusste: immer 6 Runden ergaben einen Kilometer!

Im letzten Jahr hatte Herr Richter eimerweise Wasser herbeigeschafft, um das "Heißlaufen" zu verhindern - nun sorgte ein Großregner für feingestäubte Abkühlung. Einige Athleten machten von dem Angebot so oft Gebrauch, dass sie am Ende wohl besser ins Freibad gepasst hätten! Auf jeden Fall war die Wirkung so groß, dass fast alle ihren Stundenlauf erfolgreich bewältigten. Die Kraft reichte sogar, um die letzten zehn Sekunden lautstark herunterzuzählen.

Besonderes Highlight am Ende dieses Sahara-Marathons: Arktische Grüße vom Förderverein als Herr Klein und sein Team Eis für alle spendierte.

Mit „Fair-Play" auf Platz zwei beim Spargelcup

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg auf dem Fußballturnier in Füchtorf.

  • Spargel Cup 2013
Am Freitagmorgen ging es für die beiden dritten Klassen mit dem Bus nach Füchtorf zum fünften Fußballturnier der Emanuel-von-Kettlerschule in Füchtorf sowie der beiden Sassenberger Schulen Johannesschule und Nikolausschule.

Alle Kinder fieberten schon tagelang auf dieses Ereignis hin, sie trainierten im Sportunterricht und malten Plakate zur Unterstützung der Spielerinnen und Spieler im Kunstunterricht. Zwölf Kinder wurden jeweils von den Klassenkameradinnen und -kameraden in den Fußballkader gewählt. Auf dem Spielfeld durften immer sechs Kinder stehen, von denen mindestens zwei weiblich sein mussten.

Ohne Stollenschuhe ging es für die sieben Mannschaften der drei Grundschulen auf den Rasen. Alle anderen Mitschüler sowie Eltern und Lehrer spornten die Kinder von der Seitenlinie aus an. Während die Klasse 3b nach zwei knappen Niederlagen im kleinen Finale den ersten Platz belegte (insgesamt Platz fünf), schaffte es die Klasse 3a nach fünf gewonnenen Spielen sogar bis ins Endspiel. Dort unterlag sie jedoch der Klasse 3a der Füchtorfer Grundschule mit einem 3:1 und belegte somit den zweiten Platz.

Trotz enttäuschten Gesichtern nach der Niederlage im Endspiel waren die Spieler, Zuschauer und Lehrerinnen stolz auf den Erfolg der beiden Mannschaften. Denn der Spaß und ein fairer Wettkampf standen hier im Vordergrund. Dies erklärten auch abschließend die drei Schiedsrichter, die kaum Fouls pfeifen und weder gelbe noch rote Karten verteilen mussten.

Länger - schneller - weiter!

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, Bundesjugendspiele mit Bravour gemeistert.

  • Bundesjugendspiele 2013
Am Donnerstag, den 4. Juli fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele im Waldstadion statt. Die erste sportliche Herausforderung für die Kleinen stellte der Fußmarsch zum Sportplatz dar, während die Großen dort mit dem Fahrrad eintrafen.

In den klassischen Disziplinen Laufen, Werfen und Springen sammelten nun alle Kinder eifrig ihre Punkte, um zum Schluss vielleicht eine Sieger- oder sogar eine Ehrenurkunde zu ergattern. Mit viel Freude und großem Einsatz stellten die Nikoläuse ihre Fitness unter Beweis. Mit Hinblick auf die neuen Bedingungen für das Sportabzeichen liefen die Kinder der 1. und 2. Jahrgänge sowohl eine 30-m als auch eine 50-m-Distanz. Für die Jungen hieß es: adé 800-m-Strecke!!

Aber mühelos überstanden sie die 1000 m unterstützt von den Anfeuerungsrufen der Mitschüler und Eltern in zum Teil imponierenden Zeiten. Ohne die Mithilfe vieler Mütter und Väter, die bereitwillig als Wettkampfschiedsrichter fungierten, wäre der Vormittag nicht so professionell und reibungslos abgelaufen - ein großes Dankeschön!

Gegen Mittag zogen dann alle zurück zur Schule: leicht ermattet, stolz auf die Leistungen und zufrieden mit einer perfekten Veranstaltung.

Auf dem Siegertreppchen

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, Siegerehrung im NRW-Sportabzeichenwettbewerb

  • sportabz
Genau 197 unserer Schülerinnen und Schüler hatten 2012 das Sportabzeichen abgelegt, das entsprach 93,8 %. Mit diesem stolzen Ergebnis belegte unsere Schule landesweit den 3. Platz und landete damit zum sechsten Male in Folge auf dem Siegertreppchen.

Nun hatte der Kreissportbund zur Siegerehrung am 2. Juli Repräsentanten aus Ostbevern, Drensteinfurt und Sassenberg nach Ahlen eingeladen. Ferdi Schmal, Präsident des KSB überreichte neben den Urkunden auch die Geldpreise, immerhin 600 € für die St. Nikolaus-Schule.
Dieser Betrag wird natürlich wieder unseren vielfältigen Sportprojekten zu gute kommen!

Fit am Ball-Finale 2013 in Köln

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, an Tagen wie diesen...

  • Fit am Ball 2013 in Köln
Nach wochenlangem Training und großer Vorfreude fuhren unsere Viertklässler am 29. Juni mit drei Mannschaften zum großen Finale nach Köln. In diesem Jahr feiert die Deutsche Sporthochschule den zehnjährigen Geburtstag dieses deutschlandweiten Fußballprojektes - und wir waren von Anfang an dabei!

Die drei Teams hatten kompetente und engagierte Betreuer: das Ehepaar Ackermann, Frau Wild und Freund Christian sowie die Väter Meimann und Wiewel. Mit diesen zogen die Kinder in die Fußballspiele und Geschicklichkeitswettkämpfe. Anders als im Vorjahr wurden zahlreiche Siege eingefahren und entsprechend gut war die Stimmung. Die wurde noch gesteigert, wenn es von Zeit zu Zeit "etwas auf die Ohren" gab, denn nebenan im Rhein-Energie- Stadion probten die Toten Hosen für ihr großes Konzert am Abend.

Den Abschluss des Turniers bildeten die Siegerehrungen und da gab es für die Nikoläuse Grund zum Feiern: Beim Wettbewerb um Deutschlands Schule des Jahres belegten wir den dritten Platz und beim Jubiläumswettbewerb den vierten. Der Geldpreis kommt natürlich dem Schulsport zu gute. Ein solches Event mit 1000 Kindern aus ganz Deutschland ist immer wieder ein unvergessliches Erlebnis.
So gab es viel zu erzählen - daheim und in den Klassen.

Schule kann „tierisch" viel Spaß machen

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, einfach tierisch gut!

  • Tierisch gut!
Letzte Woche war in unserer Klasse 2a was los. Nachdem uns bereits Frau Horstmann zu unserer großen Freude ganz spontan mit ihrem Pudelmischling Johnny im Unterricht besucht hatte, ging es am Dienstagmorgen „tierisch" gut weiter: Um 8.00 Uhr kam Frau Vennemann mit dem kleinen Kätzchen Rio de Janeiro zu uns ins Klassenzimmer.

Frau Vennemann und Rick erzählten uns viel über die Haltung und die Bedürfnisse von Katzen und beantworteten geduldig unsere vielen Fragen. Um 9.00 Uhr ging es spannend weiter, denn dann trafen wir uns mit Frau Petermann und ihrem Labradormischling Anton im „grünen Klassenzimmer" der Realschule. Wir sahen von Anton tolle Kunststücke und erfuhren von Frau Petermann und Luca viel über die Pflege und Erziehung von Hunden.

Begeistert schrieben die Kinder dann auch von unserem ereignisreichen Schulmorgen: „Ich fand es toll, dass wir die Katze streicheln durften. Das Fell war sehr weich. Die Katze würd' ich gern selbst haben ..." (Larena) - „Der kleine Kater war ganz, ganz süß und niedlich. Rick hat uns gezeigt, dass er sogar Handstand kann!" (Leony) – „Schön war es, dass Anton auf alles gehört hat, was Frau Petermann gesagt hat, wie z.B. sit down, rolle – rolle, gib Pfötchen ..." (Dennis) – „Anton war sehr süß. Er hat auf Lucas Mama gehört und uns viele Kunststücke gezeigt. Einmal hat sich Luca versteckt und dann nach Anton gerufen. Zum Glück hat Anton Luca gefunden, denn sonst hätten wir ja keinen Luca mehr!" (Adrian) - Alle Kinder waren sich einig: „Das war ein Schulmorgen, der toll war und viel Spaß gemacht hat. Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen!"
Ob sie das denn wohl von jeder „normalen" Unterrichtsstunde auch denken???

Triathlon - wie auf Hawaii!

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, Topfit an den Start!

  • Triathlon 2013
30 Grad im Schatten - den es aber wenigstens auf der Fahrradstrecke durch den Brook reichlich gab: der 4. Sassenberger Schultriathlon war wirklich ein tolles Rennen! 92 Schülerinnen und Schüler vertraten unsere Schule und alle kamen ins Ziel.

Am Anfang stand die 50 m - Schwimmstrecke im Freibad - wahrscheinlich eine willkommene Erfrischung schon beim Massenstart der 3a um 10.20 Uhr.

Helfer der örtlichen DLRG hieften dann die Ankömmlinge aus dem Wasser und die eilten schnurstraks in die Zelte zum Umkleiden. Mit Helm und Hose ging es flott zu den Rädern und auf die gut 2 km lange Strecke durch den Brook. Das Seniorenteam des VfL sicherte alle Gefahrenpunkte und nahm am Ziel die Räder entgegen.

Noch 500 m laufen bis ins Ziel - die sengende Hitze verzehrte bei etlichen die letzten Kräfte, aber für ein mattes Siegerlächeln im Zielkanal reichte es dennoch bei einigen. Stolze Eltern schlossen ihre Kinder in die Arme und reichten Erfrischungen. Gemeinsam warteten sie auf den Druck ihres Finisher-T-Shirts. Dieses wurde dann auf dem Klassenfoto mit geschwellten Brust präsentiert.
In Kürze wird im Forum die Siegerehrung mit der Überreichung der Urkunden den Triathlon abrunden.

Bücher stöbern macht Spaß...

St.-Nikolaus-Schule Sassenberg, die zweiten Klassen besuchten die KÖB Sassenberg

  • In der Bücherei
Zu Fuß machten sich die zweiten Klassen auf zur Bücherei. Nach ca. 25 Minuten waren sie endlich am Ziel. Frau Bergmann erwartete sie schon. Sie erklärte den Kindern den Unterschied zwischen einer Bücherei und einer Buchhandlung.

„Wo finde ich mein Lieblingsbuch?" „Wie lange darf man ein Buch ausleihen?" „Was kostet ein Ausweis?" und viele weitere Fragen wurden geduldig von Frau Bergman beantwortet.

Dann durften die Kinder endlich in den Büchern stöbern. Ob Sachbücher, Comics oder Geschichten, die Kinder machten es sich auf dem Boden gemütlich und stöberten. Manch einer ließ sich ein Buch zurücklegen, um es bald auszuleihen.
Zum Schluss las Frau Bergmann der Klasse 2a noch ein ABC-Gedichtbuch vor, bei dem die Kinder immer das fehlende Reimwort benennen mussten – das taten sie dann auch mit großer Begeisterung und Treffsicherheit. Den Kindern der Klasse 2b las sie zum Schluss noch die Geschichte „Kopf hoch, Fledermaus" vor, eine schöne Geschichte zum Schmunzeln.

Nach dem Besuch der Bücherei konnte sich jeder noch ein leckeres Eis bei Zanella kaufen. Die Kinder pausierten im Brook und hielten dort ihre „Frühstückspause" ab. Anschließend machten sie sich wieder auf den Rückweg zur Schule.

Ausblick

Di 04 Feb 2020 19:00 Uhr
Vortrag "Lernen macht glücklich"
Mo 10 Feb 2020
Klasse 2000
Di 11 Feb 2020
Klasse 2000
Mi 12 Feb 2020
Klasse 2000
Fr 21 Feb 2020
Beweglicher Ferientag
Mo 24 Feb 2020
Beweglicher Ferientag
Di 25 Feb 2020
Schuleingangsdiagnose
Mo 16 Mär 2020
Nikolausturnier - Handballturnier der Grundschulen
Do 19 Mär 2020
Känguru der Mathematik Kl. 3 und 4
Do 19 Mär 2020 19:30 Uhr
Druckereibesichtigung 4b

Dein Stundenplan

stundenplan

Wer ist online

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Der Film